Kurzdokumentation
Im Rahmen des IDA-Moduls bestand unsere Aufgabe darin, mit den
Werkzeugen der modernen Webentwicklung (HTML, CSS, JavaScript) persönliche
Daten zu visualisieren. Der Inspiration und Ideenfindung dazu diente die fiktive
Vorstellung eines Tagebuches, unseres Smartphones. Zusammen mit Stefan
Hüttenmoser gestaltete ich eine Website, auf welcher die von Google
gespeicherten Standortdaten1 künstlerisch unter Verwendung von Google Street
View Bildern dargestellt werden. Diese Visualisierung ist in einem animierten,
interaktiven Wimmelbild zu finden. Ziel des Projektes war es, Nutzer auf die
immer unumgänglichere Datensammlung mancher Firmen aufmerksam zu
machen und aufzuzeigen, was alles möglich ist mit den gesammelten Daten. Dabei
war uns wichtig, ein grosser Kontrast zwischen Darstellung und Thematik zu
schaffen. Die Thematik dreht sich vorwiegend um Datensammlung und sollte
absichtlich provozieren und gleichzeitig den einen oder anderen zum Nachdenken
anregen. Die spezifisch aufgegriffenen Metaphern, welche im Bild zu sehen sind,
wurden nicht entschlüsselt und können somit individuell frei interpretiert werden.
Ziel war es auch, dass der Nutzer mit seinen eigenen Google Take Out Daten, die
er in die Webseite laden kann, ein individuelles Erlebnis erfährt und seine
gesammelten Daten spielerisch - und aus einer anderen Perspektive - erkunden
kann.

Back to Top